Space Grotesk – Tattoo Flash Day
Walls + Objects – the unreliable function of truth
Werkstatt und Werkschau Isabel Bürgin
Grand Opening
Wertvoller Leerstand
Machen ist wie wollen, nur krasser
In The Making

Martin Petzold

Schöne Räume
https://www.petzold-planung.de/

Oe Moebel

Florian Oeschger
m-oe-bel.ch

Kollektiv Vier


kollektivvier.ch

Arno Wolf


arnowolf.ch

THISMADE


thismade.ch

Mobiliar Werkstatt

Christian Tanner
mobiliarwerkstatt.ch

Boenicke Audio

Sven Boenicke
boenicke-audio.ch/

Betonist

Tamara Riedel
betonist.ch

Idealraum

Stephan Knüppel
idealraum.com

Isabel Bürgin


isabel-buergin.ch/

Minimal Design

Stephan Wenger
minimal-design.ch/

Unrefined Basel


unrefinedbasel.com/

Weidmann AG

Reto Weidmann
weidmann-ag.ch/

Klemens Grund


klemensgrund.de/

minimöbl


minimoebl.ch

Wunschvelo

Arno Schröder
wunschvelo.de/

Beat Pargätzi

Gebrauchskeramik

Manufaktur5

Fünfschilling AG
manufaktur5.ch/

Boycotlettes

Lara Schwander, Melanie Fischer
boycotlettes.ch

Unrefindes Basel


unrefinedbasel.com

Riviera Basel

Andrea Otto
rivierabasel.ch

Jacoby Möbel


jacoby-moebel.com

Irides AG

Blindenheim Basel
irides.ch/


Walls + Objects – The unreliable function of truth

by Raphael Borer, Roman Kamm und Jan Knopp
Vernissage & Apéro
Freitag, 28.06.2019, 17 Uhr

Work by
Borer Oberer
Roman Kamm
Jan Knopp

NO NAME, LEINWAND, 100X80, 2015

by Lukas Oberer / RAPHAËL BORER UND LUKAS OBERER
Ihre Passion für Malerei entdecken Raphael Borer (geb. 1984) und Lukas Oberer (geb. 1982) bereits in jungen Jahren. Das Medium Graffiti bestimmt die Jugend der beiden gebürtigen Basler und prägt ihren künstlerischen Werdegang. Experimentierfreudigkeit und das ständige Ausloten der Grenzen ihrer Sujets bilden die Basis des kollektiven Austausches. Ihre Werke sind heute weit über die Schweizer Grenzen heraus bekannt und über den gesamten Globus verteilt zu finden.

Erste gemeinsame Studioarbeiten entstehen 2007 in ihrem Atelier. Seit 2013 arbeiten sie im Kesselhaus in Weil am Rhein (D). Obwohl beide Künstler über die Jahre ihre eigenen Stile entwickeln, entscheiden sie sich immer wieder für gemeinsame Arbeiten auf ein und demselben Medium.

Auf der Suche nach einer übergeordneten Einheit zweier unterschiedlicher Kompositionen machen sie sich optische Techniken zu eigen, wie beispielsweise das Lentikular-Raster. Die Parallelität zweier ausnahmslos individueller Arbeiten erschafft dabei eine neue Gesamtkomposition.

Ein Grossteil ihrer Arbeiten findet sich auch heute noch im urbanen Raum. Um dem oft einengenden Format der Leinwände zu entfliehen, greift das Kollektiv auf Fassadenmalerei zurück. Dabei erhalten Farben und Formen den nötigen Platz und stehen im Dialog mit Raum und Zeit.

Die Arbeitsweise kennzeichnet sich durch ein ständiges Geben und Nehmen. Durch Weiterentwicklung und Verfremdung, Anlehnung und Gegensatz. Der Prozess wird dabei als Chance gesehen, Neues zu schaffen, versinnbildlicht in der Gleichung 1+1=3.

by Roman Kamm
Roman Kamm geht von der Form als Funktion zur reinen Form: Ein Stuhl, in dessen Lehne man sitzt, ein Tisch, dessen Platte sich in sich selbst verdreht und ein Hocker, dessen Flächen sich ineinander verschieben und dessen Kanten messerscharf geschliffen sind.

Random shot of light. Finale 2017

by Jan Knopp
Mit Random Shots of Light startete Jan Knopp vor drei Jahren sein Streetlight Photography Projekt. Und fotografiert überall auf der Welt Kandelaber, tagsüber, wenn sie lediglich Hinweis auf ihr Wirken in der Nacht darstellen. Strassen- und Stadtbild prägen, ohne jedoch im funktionalen Fokus zu stehen.
Was aus einer Wette mit seinen Studierenden entstand, hat sich zu einer echten Arbeit entwickelt. Ziel war es, ein noch unbekanntes, fotografisches Vorhaben zu entwickeln – und dieses zur Serienreife zu bringen, also durchzuhalten.

Die Sinnleere, Strassenlaternen am Tage zu fotografieren, existiert nur oberflächlich. Denn die Bilder weisen bei näher Betrachtung ein erstaunliche Dichte auf. Und erzählen jedes für sich eine ganze Geschichte über Umfeld, Ort, Zeit, Zustand und oder auch Zusatzfunktion der Leuchte. Ob reine Funktion oder Dekoration, durch die Zentrierung des Kandelabers, entsteht ein klarer Fokus, der irritiert. Da er auf den ersten Blick nicht sinnvoll erscheint.

Ein erster kleiner Bildband Random shots of light erschien 2015 im Sedici Verlag. 2019 folgt nun ein umfangreicher Bildband zum Projekt.
350 CHF, gerahmt

Kücheninsel

by feine Moebel I schöne Räume
Modul Kochen
Modul Spühlen
Eiche
Arbeitsplatte aus Edelstahl
Inklusive Geräte
CHF 17'500

Weichling

by Isabel Bürgin
Bodenteppich aus 100% Wolle (Schweiz, Neuseeland)
Erhältlich in 40 Farben
Maximale Breite 230 cm
Einzelanfertigung auf Mass
Wird in der Schweiz von Hand hergestellt
Entwurf: Isabel Bürgin 2000
CHF 1200/m2

Martinelli Stehlampe

by Designbutik
1965
Chrom
Kunststoff
CHF 1200

Stoppino Zeitungsständer

by Designbutik

CHF 190

Stühle Möller Dänemark

by Designbutik
1960
Eiche
CHF 300

USM Regal

by Designbutik
Klein, grau
CHF 280

Regal STM2

by THISMADE
STM2 bietet zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten in unterschiedlicher Bauhöhe, die Lauflänge ist dabei praktisch unbegrenzt.
Ausstellungsmodelle ab CHF 875

AS Stühle

by THISMADE
Ulme, Eiche, Nussbaum massiv
Handgefräst
Ab CHF 870

Schrank Jul

by THISMADE
Esche massiv und furniert, Buchbinderleinen
CHF 1980

Wandschränkchen Julchen

by THISMADE
Sperrholz eschenfurniert, Buchbinderleinen, Aluminium.
CHF 420

Duschvorhang

by Kollektiv 4
100% Bio Baumwolle mit Acrylbeschichtung
80 cm x 200 cm
CHF 149

Schalen und Platten

by Betonist
Gussbeton
Ab CHF 25

Hängeleuchten und Spots

by Betonist
Gussbeton
Ab CHF 160

Ständerlampen und Nachttischlichter

by Betonist
Gussbeton
Ab CHF 320

Stapelstuhl

by Klemens Grund
Stapelstuhl in Nussbaum, Leder / Ahorn, Kalbsleder
Jahr 2018
Lieferzeit 6-8 Wochen
CHF 650

Ess und Arbeitstisch

by Klemens Grund
280 x 83cm
Heinbuche
Lieferzeit 6-8 Wochen, Prototyp sofort
CHF 3300

Sideboard

by Weidmann
Sperracolor Rot
2000 x 900 x 500 mm
CHF 3112.55

Korbwaren und Bürsten

by Irides, Stiftung Blindenheim Basel
Körbe und Bürsten in verschiedenen Formen und Ausführungen

Apéro Platte

by Beat Pargätzi
Keramik
Ab CHF 60

Sitzbank

by Florian Oeschger
Amerikanischer Nussbaum, Oberfläche geölt

CHF 1500

Bett Basic

by Mobiliarwerkstatt
Masse und Massivhölzer nach Wunsch
Rahmen zerlegbar

Ab CHF 1'440.- zuzügl. Lattenrost (Bsp. 160cm)

Bett Stilo

by Mobiliarwerkstatt
Masse und Massivhölzer nach Wunsch
Rahmen zerlegbar.


Ab CHF 3'580.- zuzügl. Lattenrost (Bsp. 160cm)

Anna & Berta Hofer

by Jacoby Möbel
Schwarznuss massiv, geölt oder MDF Esche furniert
Ab CHF 600

Tisch Frau Caminada

by Jacoby Möbel
Europäische Ulme geölt, 190 x 90 x 74 cm

Ausstellungspreis CHF 3650