#MovingIn

Grand Opening

Am Freitag ist das Wetter schlecht, aber im Keller ist die Stimmung top: Wir eröffnen Space Grotesk! 10 – 20 Uhr, Erlenstrasse 82 im neuen Bâleo Erlenmatt. Ab 17.30 gibt es Sekt. Und noch mehr gute Laune.

Wertvoller Leerstand

Space Grotesk setzt Leerstand in Wert. Hinter dem Konzept steht Kollektiv Konstruktiv. Wir sind ein interdisziplinäres Team von Möglichdenkern und Stadtoptimisten. Trotz Lädelisterben, Einkaufstourismus und Online-Handel glauben wir an das Geschäft vor Ort. Nur hier können Beziehungen geknüpft werden, die über den Kauf eines Möbelstücks hinaus gehen. Die landwirtschaftliche Direktvermarktung macht es vor.

Kollektiv Konstruktiv bespielt mit neuartigen Konzepten Leerstand als konstruktive Brache. Wir brechen das herrschende Verständnis von Arealentwicklung und Immobilienvermarktung und realisieren Projekte mit neuen Ideen und Methoden. So schaffen wir Mehrwert für alle Beteiligten und verleihen Bedeutung.

Machen ist wie wollen, nur krasser

Die Ladeneinrichtung bauen wir aus recycelten Euro-Paletten und Material vom Breitling-Messestand. Danke an Dino und Willi für die Unterstützung. Die Seekieferplatten werden lasiert und dienen im Laden als Display für die Auslegeware. Die raue Optik dieser DIY-Möbel lässt die feinen Objekte glänzen.

In The Making

Die Fläche ist da. Und leer. Das Pop-Up-Konzept Space Grotesk ist eine Antwort, wie sich Leerstand in Wert setzen lässt. Sie verhelfen der lokalen Design-Szene zu einer attraktiven Plattform im Raum und beleben das neue Zentrum mit ihrem einzigartigen Konzept.